Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/bjente

Gratis bloggen bei
myblog.de





15.Februar 2008,16.18 Uhr , Wohnzimmer

Hallo Leute,

heute war ich bis 13:22h bei der Arbeit, es war voll okay, aber ich habe viel zu viel nachgedacht...

Ich frage mich, ob es richtig war, so schnell mit Jan zusammenzukommen. Nicht, dass ich ihn nicht liebe, es ging einfach viel zu schnell... 

Ständig denke ich an das Licht, ich verlies es, warum nur?? Ich lies es Licht sein und ging in den Schatten, alles wurde dunkel um mich her. Die Schatten werden lang, das Licht, es ist weg. Ein neues Licht erschien, nicht so hell und beruhigend und doch war es an meiner Seite, wie das alte, hellere. Nun wandle ich zwischen Licht und Licht und beide werden verloren sein - für mich.

15.2.08 16:24


das war jetzt doof.

woher soll ich denn wissen, dass dieser Blog selbstständig ein Datum schreibt??!
15.2.08 16:26


der Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern.
Einsam ist jeder Busch und Stein,
kein Baum sieht den andern.
Jeder ist allein.

Voll Freunden war mir die Welt,
als mein Leben noch licht war;
nun, da der Nebel fällt,
ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
der nicht das Dunkel kennt,
das unentrinnbar und leise
von allen ihn trennt.

Seltsam im Nebel zu wandern.
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern.
Jeder ist allein.
15.2.08 16:42


ein elfchen

laufe

laufe schnell

laufe immer weiter

laufe, sieh nicht zurück,

dann kannst du ihm entkommen

LAUF!

15.2.08 16:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung